Wie schneide ich ein Video mit VSDC Free Video Editor

Sie können Ihr Video auf verschiedene Weise schneiden, so wie es Ihnen am besten passt.

1. Hier ist die einfachste Methode. Auf Timeline wählen Sie mit einem Mausklick die Datei, die Sie schneiden möchten. Setzen Sie den Cursor an den Punkt, wo das erste Fragment enden und der zweite beginnen soll.

Jetzt haben Sie zwei Videofragmente auf zwei verschiedenen Linien auf Timeline.

2. Wenn Sie ein Video in mehrere Teile schneiden und die Effekte auf die ganze Datei anwenden möchten, können Sie das Tool für Schneiden während des Video-Exports ins resultierende Format verwenden. Fügen Sie eine Videodatei auf die Szene hinzu und wählen Sie „Projekt exportieren“ auf der Befehlsleiste.

Sie sehen dann ein Fenster mit den Einstellungen für Projektexport. Klicken Sie auf "Marke setzen" und platzieren Sie die Marker an den Stellen, wo Sie die Datei teilen möchten, und klicken Sie auf "Änderungen gelten…"

Dann öffnen Sie das Tab „Zusätzliche Parameter“ und wählen Sie „Dateien teilen“ - „Nach Mark.“ Sie können Videos nicht nur nach den Markern schneiden, sondern auch nach der Größe der einzelnen Teile der resultierenden Datei.

Nachdem alle Eigenschaften festgelegt sind, klicken Sie auf "Konvertierung starten", um Ihr Projekt zu einem der verfügbaren Formaten zu konvertieren. Die resultierende Datei wird in Teilen den ausgewählten Eigenschaften gemäß geschnitten.

Diese Methode ist sehr schnell, Sie müssen nicht Ihr Projekt vorbereiten, Sie wählen einfach die Eigenschaften um Ihre Datei zu schneiden. Allerdings bietet sie keine Möglichkeit an Effekte auf die einzelnen Teile der geteilten Datei anzuwenden, weil Sie die einzelnen Dateien erst am Ende des Exportvorgangs bekommen.

3. Wenn Sie Effekte auf einzelne Teile des Videos anwenden möchten, können Sie eine Datei schneiden und jedes Fragment in eine einzelne Szene setzen. Dafür fügen Sie eine Datei auf die Szene hinzu und klicken Sie auf „Schneiden und Teilen“ in den Eigenschaften des Objektes oder im Eigenschaftenfenster.

Sie sehen dann ein Fenster zur Videobearbeitung, das Sie schon kennen, in dem Sie Marker an den Stellen platzieren können, wo die Datei geschnitten werden soll. Schließlich drücken Sie „Änderungen gelten ...“ Das Programm teilt die Datei nach den Markern. Alle Teile werden innerhalb von einem Sprite platziert.

Jetzt enthält Ihr Projekt die notwendige Anzahl von Szenen entsprechend der Anzahl von einzelnen Teilen und Sie können verschiedene Effekte auf jeden Teil der Datei anwenden. Um die resultierende Datei in einzelne Teile nach den Szenen zu teilen, die Fragmente aus der ursprünglichen Videodatei enthalten, deaktivieren Sie während des Exportvorgangs die Option „Fügen Sie einzelne Szenen“.

In diesem Fall wird jede einzelne Szene in einer getrennten Videodatei gespeichert.

Diese Methode ist sehr flexibel, weil jeder Teil der Datei unabhängig von den anderen Teilen bearbeitet werden kann. Hier müssen Sie aber zusätzliche Schritte unternehmen, um das Projekt vorzubereiten.

4. Um Ihre Datei zu schneiden, können Sie auch die zweite Methode benutzen und bearbeiten jeden Teil nach eigenem Ermessen: Effekte anwenden, Fragmente entfernen oder andere Bearbeitungsvorgänge durchführen. Dann sollten Sie diese Fragmente separat exportieren. Der Nachteil dieses Verfahrens ist eine doppelte Umcodierung vom Video, die die Qualität des resultierenden Videos reduzieren kann. Aber wenn Sie Formate ohne Komprimierung wählen, oder verlustfreie Kompression verwenden, können Sie Qualitätsverlust vermeiden. Diese Methode ist sehr einfach und flexibel. Jeder Teil kann unabhängig von den anderen Teilen bearbeitet werden.

 


You can get more information about the program on Free Video Editor' description page.